Startseite
Mittwoch, den 24. Februar 2010 um 12:24 Uhr

Fastenpredigten

Die 40-tägige Fastenzeit nutzt die katholische Kirchengemeinde St. Antonius zu einer Reihe mit Fastenpredigten verschiedener Priester in Gottesdiensten am Mittwochabend. Zum Auftakt am 24. Februar um 19 Uhr in der Antonius-Kirche am Steinweg predigt Monsignore Michael Haupt über das Priestertum in der heutigen Zeit. „Die Berufung des Paulus“ behandelt Pfarrer Dr. Peter Seul am 3. März. Die Berufung zum Priestertum bespricht Monsignore Alfred Hauser am 10. März und liest aus dem Buch „Priesterzwillinge“. Das Leben eines Priesters „Zwischen Abenteuer und großem Los“ behandelt Prälat Erich Läufer, langjähriger Chefredakteur der Kirchenzeitung, am 17. März. Zum Schluß bespricht Professor Dr. Günter Risse am 24. März unter dem Titel „Christsein in Verschiedenheit“ die unterschiedlichen Lebensformen in der Kirche und meint Ehe und Diakonat.
Mittwoch, den 24. Februar 2010 um 12:21 Uhr

Denk mal!

Die Botschaftswand an der Lichtenplatzer Kapelle begegnet uns gegenwärtig mit einem Zitat des brasilianischen Befreiungstheologen Dom Helder Camara: „Jung ist, wer Lebensziele hat“. Die Evangelische Kirchengemeinde Unterbarmen-Süd gibt damit einen aktuellen Denkanstoß.
 
Mittwoch, den 24. Februar 2010 um 12:14 Uhr

Frank Hielscher

(kgc). Viele Jahre seines Lebens hat Frank Hielscher für Barmen und eine Zwei-Zentren-Politik gegen die Bevorzugung Elberfelds als einzige Wuppertaler City gekämpft. Er hat auf eigene Kosten Kleinan-zeigen geschaltet und seine Finger in manche stadtbildliche und politische Wunde gelegt. Damit hat er bewiesen, dass sein Herz für Barmen schlägt und Herzblut investiert. Sein Bürger- und Bezirksverein Barmen-Mitte lobte den Ehrenvorsitzenden 2007 als „wichtigen Bannerträger des bürgerschaftlichen Engagements für unsere Heimatstadt.“
Persönliches
Frank Hielscher wurde am 9. Januar 1930 in Wuppertal geboren. Der gelernte Einzelhandelskaufmann war bis zu seinem Renteneintritt im Jahre 1992 beruflich als Geschäftsführer des bekannten und ange-sehenen Fotogeschäfts „Foto Jansen“ in der Lindenstraße tätig. Seine Ehe blieb kinderlos.
Mittwoch, den 24. Februar 2010 um 12:12 Uhr

Alfred Dobbert

Milon Gupta in Zeitschrift „Neues Rheinland“ 3/1997:

Einer der prägenden Politiker beim Aufbau des Landes Nordrhein-Westfalen war der Wuppertaler Sozialdemokrat Alfred Dobbert. Er schrieb an der Landesverfassung mit und war 18 Jahre lang Landtagsvizepräsident. Im Parlament saß er seit der ersten Landtagssitzung am 2. Oktober 1946 im brandgeschädigten Düsseldorfer Opernhaus, anschließend bis zu seinem Ausscheiden 20 Jahre später im Landtagsgebäude am Schwanenspiegel.

Dienstag, den 09. Februar 2010 um 22:22 Uhr

Diashow - Brenta, Adamello, Presanella – im Reich der Bären

Mi. 17. 03. 2010 19:30 Uhr
Festsaal im AZ Wuppertaler Hof, Winkler Str. 5, Wuppertal- Barmen

Der Deutsche Alpenverein, und das Altenzentrum Wuppertaler Hof laden ein, ab 18:00 Uhr in angenehmen Ambiente bei Imbiss, Getränken, Gesprächen und Informationen den anschließenden Diavortrag von Claus Hock zu genießen:

Der Vortrag richtet sich in seiner Vielseitigkeit an Wanderer, Radfahrer, Kletterer, Klettersteiggeher und Skitouristen. Brenta, das steht für steile, felsige Berge, Bänder, Grate und Zacken, und für Bocchetteweg. Der trittsichere, schwindelfreie Wanderer kann dort in die Welt der Vertikalen eindringen. Gezeigt werden die Hütten und Zustiegswege, die Kletterrouten auf den Campanile Basso, den Castelletto Inferiore oder Cima d’Ambiez.
Der Natur-park „Brenta– Adamello“ bietet weitere sportliche Verlockungen: Radtouren ins Val Genova, seinen Wasserfällen, Lago Nero mit bezauberndem Brentablick, gemütliche Wanderungen in der südlichen Adamellogruppe zu den Laghi di Valbona und auf den M. Cengledina
Mehr

Dienstag, den 09. Februar 2010 um 22:11 Uhr

Kantorei Barmen Gemarke e.V.

Nachrichten November 2008 von der Kantorei Bamren Gemarke e.V. hier

Freitag, den 29. Januar 2010 um 14:32 Uhr

Pressemitteilung

Stadtvesper und Kirchenführung in St. Antonius (Wuppertal-Barmen)

Die Katholische Citykirche Wuppertal und das Regionalkantorat für Remscheid/Wuppertal laden zur Stadtvesper mit Lichtritus am Dienstag, dem 9. Februar 2010, um 18.00 Uhr nach St. Antonius (Unterdörnen 137/Nähe Alter Markt, Wuppertal-Barmen) ein.

Die Stadtvesper ist ein gemeinsames Projekt der Katholischen Citykirche Wuppertal und des Regionalkantorates. Die Vesper ist Teil der Tagesliturgie der katholischen Kirche. Jeweils am 2. Dienstag im Monat findet die Stadtvesper als Gebet für die Stadt um 18.00 Uhr in St. Antonius statt. Interessierte können die Vesper selbst mitbeten bzw. –singen oder einfach dem Gesang und Gebet zuhörend folgen.

Im Anschluss an die Stadtvesper am 9. Februar 2010 - gegen 18.30 Uhr - sind die Teilnehmer außerdem zu einer Kirchenführung der besonderen Art (Mystagogische Kirchenführung) eingeladen.

Weitere Informationen unter www.katholische-citykirche-wuppertal.de
Dienstag, den 12. Januar 2010 um 19:22 Uhr

130 Jahre Rheinische Strecke

„wegen des guten Erfolges im Herbst in der Münzstraße, zeigt die Wuppertalbewegung die Bilderausstellung


„130 Jahre Rheinische Strecke“

 

bis einschließlich 16.01.10 nun nochmals, aber jetzt im Rathaus Barmen.

 

Mit eindrucksvollen Fotos, Dokumenten und Ausstellungsstücken möchten wir die Highlights der 1879 eröffneten Bahnstrecke mit ihren prägnanten Tunneln, Viadukten und Brücken einerseits weiterhin im Bewusstsein der Wuppertaler Bevölkerung verankern, gleichzeitig aber auch neugierig machen, auf den bevorstehenden Wandel zur Nordbahntrasse als Rad-, Skate- und Wanderweg und deren Eröffnung am 05.06.10.

 

Alle, die im September keine Gelegenheit hatten, sich die Fotos anzuschauen, sind zu den normalen Öffnungszeiten des Rathauses herzlich eingeladen.“

Dienstag, den 12. Januar 2010 um 19:17 Uhr

Pressemitteilung DAV Barmen & Wuppertal, Dia-Show am 13.1.2010

Der Alpenverein präsentiert den
Dia-Multivisions-Vortrag von

Rupert Wagner: Marokko - Land aus 1001 Nacht, Skierlebnisse, Bergtouren und Bazare zwischen Hohem- und Anti- Atlas.

Mi. 24. 02. 2010     19:30 Uhr
Festsaal im AZ Wuppertaler Hof, Winkler Str. 5, Wuppertal- Barmen           
Der Deutsche Alpenverein, und das Altenzentrum Wuppertaler Hof laden ein, ab 18:00 Uhr in angenehmen Ambiente bei Imbiss, Getränken, Gesprächen und Informationen den anschließenden Diavortrag von Rupert Wagner zu genießen:

Sonntag, den 13. Dezember 2009 um 23:41 Uhr

Barmen ist einmalig

Barmen ist einmalig
Wunderbuch zur einmaligen Stadtgeschichte

(kgc). Eigentlich sollte das neue Standardwerk über Barmen schon vor einem Jahr zum 200. Jahrestag der Stadtwerbung veröffentlicht werden, aber Autor Hans Joachim de Bruyn-Ouboter wollte noch die gelungenen Sanierungsobjekte Opernhaus und Immanuelskirche und das nun als Musikhochschule genutzte ehemalige Barmer Amtsgericht ins Buch nehmen, ihm weiteren Glanz verleihen. Der Titel „1200 Jahre Barmen – Die Stadtgeschichte“ ist ein Zahlenspiel, weil die „1“  rot gedruckt ist. Soll heißen: vor 200 Jahren wurde Barmen Stadt, aber seit 1200 Jahren ist das Tal der Wupper von Menschen besiedelt.
« StartZurück123456789WeiterEnde »
Seite 8 von 9